Party statt Pauken: All-Inklusive-Maturareisen liegen weiter im Trend

21. April 2008, 14:27
24 Postings

Mehrere Veranstalter buhlen um tausende partywillige Schulabgänger - Breites Angebot von Musikacts bis Schminkkursen

Wien - Über 39.000 Schüler und Schülerinnen haben das ersehnte Zeugnis bereits in der Tasche oder werden heuer noch zur Matura antreten bzw. haben die Reifeprüfung bereits bestanden. Ein neuer Rekord, der einer Prognose des Bildungsministeriums zufolge in den kommenden Jahren noch übertroffen wird: 2010 soll es 42.000 Maturanten geben. Zahlen, die die Veranstalter der beliebten Maturareisen frohlocken lassen. Sie geben sich daher alle Mühe, die partywilligen Absolventen nach dem Motto "Größer und besser denn je" zu verwöhnen, um durch entsprechende Mundpropaganda zukünftig am größer werdenden Kuchen mitnaschen zu können.

Erholung vom Lernstress

All-Inklusive-Maturareisen für Tausende liegen hier zu Lande im Trend. Die Aussicht, nach dem Ablegen der Reifeprüfung eine Woche Erholung und Party-Feeling unter südlicher Sonne inmitten zahlloser anderer geschaffter "Leidensgenossen" genießen zu können, lässt die letzten Wochen und das damit verbundene Pauken und Büffeln an den allgemein- oder berufsbildenden höheren Schulen erträglicher erscheinen.

Unterhaltungsprogramm

Summer Splash, der alt eingesessene "Platzhirsch" unter den Anbietern, startet morgen, Samstag, und wird in den kommenden drei Wochen den Fünf Sterne-Club Joy Pegasos World in Side in der Türkei in eine einzige große Party-Zone verwandeln. Ein 600 Meter langer Sandstrand, eine 9.600 Quadratmeter große Pool-Landschaft, ein umfassendes Sport- und Unterhaltungsprogramm, sieben Dancefloors mit zehn Themen-Partys pro Woche und Live-Acts wie Liquido, Juli, Christina Stürmer, SheSays und Rainer Schönfelder sollten keine Langeweile für die 8.500 "Splashies" aufkommen lassen.

Für jene, die sich in kleinerem Rahmen vom Schulstress erholen wollen, aber doch auf ein organisiertes Rahmenprogramm Wert legen, hat Splashline-Geschäftsführer Didi Tunkel die "Nebenschienen" Summer Splash light, Tunesien X-Treme und Splash Island Rhodos entwickelt.

Breites Angebot

Die Konkurrenz, vor allem die Wiener Event-Agentur DocLX schläft allerdings nicht. Dort fährt man ebenfalls mehrgleisig, hat den Reiseveranstalter TUI zur Seite und heuer insgesamt vier Clubs im Angebot. Mit der X-Jam Deluxe setzt man auf das Motto "Klasse statt Masse" und verkündet: "Kampftrinker und Ballermannstimmung sind out!" Im Magic Life Club Sirene Imperial im türkischen Belek wird "Luxus-Niveau" und "ein passendes Verhältnis zwischen Mädchen und Burschen" versprochen. 1.500 Maturanten pro Woche werden bis zum 7. Juli erwartet.

Jene, die von dort mehr als nur sonnengebräunt heimkehren wollen, sollten sich an Sergej Benedetter halten. Der bekannte Stylist und Make-up-Artist, der schon für "Harper's Bazaar", "Cosmopolitan", "Elle" und "Vogue" gearbeitet hat, wird mit seinem Team und hilfreichen Tipps zur Verfügung - ein für die eine oder andere Maturantin wohl unwiderstehliches Angebot.

Wettbewerbe

Auch die Campus Group ist dieses Jahr wieder dabei. Im One Resort Kiris geht ab morgen, Samstag, angeblich "Europas exklusivstes Maturafestival" über die Bühne. Bei mission2beach, die zum fünften Mal stattfindet, müssen Mahlzeiten nicht mehr zu fixen Zeiten eingenommen werden. Essen und Trinken wird es rund um die Uhr geben. Das Sport- und Unterhaltungsprogramm kann sich sehen lassen, bei einem Karaoke-Wettbewerb kann man Karten für die beiden Robbie Williams-Konzerte im Wiener Prater gewinnen. (APA)

  • Relaxen nach dem Lernstress: Der Boom der Maturareise-Specials hält an.
    foto: standard/rottenberg

    Relaxen nach dem Lernstress: Der Boom der Maturareise-Specials hält an.

Share if you care.