Geringes Interesse an HD-DVD und Blu-ray

25. Juni 2006, 12:29
15 Postings

Samsung hält an Juni-Verkaufsstart für ersten Player fest

Einer Umfrage der Medientauschplattform Hitflip zufolge, zeigen sich die meisten Konsumenten noch abwartend, was die DVD-Nachfolger Blu-ray und HD-DVD angeht. So gaben 70 Prozent der rund 500 Befragten an, die neuen Technologien vorerst "nicht" oder "wahrscheinlich nicht" einzusetzen. Dies sei laut Umfrageersteller insofern bemerkenswert, da es sich bei den Befragten in erster Linie um Technologie-affine Konsumenten handelte, die erfahrungsgemäß überproportional hohes Interesse an neuen Produkten aufweisen. Rund 20 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben allerdings an, umsteigen zu wollen, sobald eine der beiden Technologien erhältlich ist.

Ende Juni

Indessen hat der Blu-ray-Pionier Samsung erneut bekräftigt, an seinem von Ende Mai auf Ende Juni verschobenen Gerätelaunch des BD-P1000-Players festhalten zu wollen. Während es in den USA am 25. Juni mit dem Start von Blu-ray also endlich so weit sein sollte, müssen europäische Technologie-Freaks vermutlich bis auf das Weihnachtsgeschäft warten, um einen Blu-ray-Player ihr eigen nennen zu können. Unklar gilt weiterhin, ob die europäische Variante ebenfalls um den für den US-Markt genannten Einstiegspreis von rund 1.000 Dollar angeboten wird.

Bewegung in den Markt

Brancheninsider gehen nämlich davon aus, dass der ebenfalls im vierten Quartal in Europa erfolgende Start der Playstation 3 den Markt in Bewegung bringen wird. Wenngleich der von Samsung als technologisches High-end-Gerät vermarktete BD-P1000 in einer anderen Marktliga spielen wird als Sonys mit Spannung erwarteter Konsolen-PC, könnte die mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattete Playstation 3 aufgrund des weit geringeren Preises von 600 Euro in Europa unverhofft zum Preisdrücker werden. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.