Microsoft Österreich zu Gates Rückzug: Keine Änderungen im Tagesgeschäft

12. Juli 2006, 12:27
1 Posting

Thomas Lutz: "Als Person und Identifikationsfigur für Microsoft wird Bill Gates natürlich nicht leicht zu ersetzen sein"

Bill Gates, die Personifikation Microsofts, hat in der Nacht auf Freitag, überraschend seinen Rückzug angekündigt. Nach rund drei Jahrzehnten, in denen er nicht nur in seiner Rolle als Gründer, aber auch als Werbeträger und Unternehmensstratege die Geschicke Microsofts maßgeblich bestimmt hat, wird Gates ab 2008 nicht mehr "full time" zur Verfügung stehen.

Ein weiterer Schritt

Für Microsoft-Österreich Sprecher Thomas Lutz ist dies als "Schritt in der mehrjährigen Nachfolgeregelung zu sehen, welche bereits im Jahr 2000 begonnen hat." Änderungen im operativen Tagesgeschäft erwartet er nicht, da Bill Gates bereits vor sechs Jahren die Agenden des Microsoft CEO an Steve Ballmer übergeben hat.

Ausbau der Führungsmannschaft

Auch wurde in der Zwischenzeit die Führungsmannschaft von Microsoft ausgebaut "und speziell im Entwicklungsbereich um führende Strategen wie Ray Ozzie und Craig Mundie ergänzt, welche in den nächsten 2 Jahren ausreichend Zeit haben werden, die Agenden von Bill Gates zu übernehmen", so Lutz zum WebStandard.

Nicht leicht zu ersetzen

Allerdings betont Lutz: "als Person und Identifikationsfigur für Microsoft wird Bill Gates natürlich nicht leicht zu ersetzen sein, er bleibt uns aber auch nach Juli 2008 als Chairman und Berater des Unternehmens erhalten." (sum)

Share if you care.