NBA: Miami Heat glich aus

19. Juni 2006, 08:52
1 Posting

Heim-Erfolg gegen die Dallas Mavericks: 2:2 in Finalserie

Miami - Mit einem 98:74-Sieg gegen die Dallas Mavericks haben die Miami Heat am Donnerstag das Rennen um den NBA-Titel offen gehalten. Dank 36 Zählern des überragenden Topscorers Dwyane Wade feierte das Team aus Florida den zweiten Heimsieg in Folge und glich in der "best-of-seven"-Serie nach 0:2-Rückstand auf 2:2 aus. Das fünfte Duell steigt am Sonntag ebenfalls in Miami, die weiteren Spiele in Texas.

Wade traf 13 seiner 23 Würfe aus dem Feld, Center Shaquille O'Neal steuerte 17 Zähler und 13 Rebounds zum Erfolg der Heat bei. "Wir sind raus gegangen und haben so gespielt, wie Miami eben spielen kann. Viele haben an uns gezweifelt, aber wir haben das abgeschüttelt - jetzt beginnt die Serie wieder neu", meinte Wade, der zwei Drittel seiner Punkte (24) vor der Pause erzielte.

O'Neal warnte jedoch vor zu großer Euphorie: "Dallas ist ein sehr, sehr gefährliches Team. Heute haben sie viele Würfe verlegt, deshalb werden sie am Sonntag umso engagierter auftreten." Nur 31,6 Prozent der Mavericks-Würfe fanden ihr Ziel, Topscorer war Jason Terry mit 17 Zählern.

Dallas-Star Dirk Nowitzki war mit 16 Punkten und 9 Rebounds erneut weit von seiner Bestform entfernt. Der Deutsche traf nur 2 von 14 Würfen aus dem Feld. "Wir sind ein mental starkes Team und haben auch im siebenten Spiel gegen den regierenden Champion San Antonio gewonnen", hoffte Mavs-Coach Avery Johnson.

Michael Jordan hat indes sein Comeback in der NBA gegeben. Die Basketball-Legende erwarb Anteile der Charlotte Bobcats, ist beim jüngsten NBA-Team (Liga-Eintritt 2004) nun zweitgrößter Aktionär nach Eigentümer Robert L. Johnson. "Ich will all meine Erfahrung einbringen um das bestmögliche Team auf den Court zu schicken", meinte Jordan, der von 2000 bis 2003 bereits im Management der Washington Wizards tätig war. (APA/ag.)

Share if you care.