Prokop bewertet Einwanderungsmodell der Grünen positiv

7. Juli 2006, 16:41
posten

Van der Bellen: Kein Kurswechsel

Wien - Innenministerin Liese Prokop (V) hat das Einwanderungsmodell der Grünen positiv bewertet. Die Grünen schlagen eine Art Punktemodell ("Green Card") für Einwanderer vor, die ÖVP-Innenministerin kann dem einiges abgewinnen, wie sie am Freitag im Ö1-"Morgenjournal" erklärte. Man werde in der nächsten Legislaturperiode über Verbesserungen des jetzigen Schlüsselarbeitskräftemodells reden müssen. Ein Punktemodell - wie von den Grünen vorgeschlagen - sei da sicher ein möglicher Weg.

Die derzeitige Schlüsselkräfte-Quote sei "absolut verbesserungswürdig", so die Ministerin. Ausdrücklich begrüßt wurde von ihr, dass sich die Grünen in der Ausländerpolitik "endlich auch bewegen". Sollte es nach der Wahl zu einer schwarz-grünen Koalition kommen, würde sie, Prokop, durchaus Innenministerin bleiben wollen.

Das neue Zuwanderungsmodell sei kein Kurswechsel, sagte der Grüne Parteichef Alexander Van der Bellen in einem "Kurier"-Interview. "Wir unterscheiden weiterhin zwischen Asylrecht, Familiennachzug, Integration und eben wirtschaftlicher Migration. Auf Letzteres zielt unser Modell ab - und nur darauf. Bei unserem Vorschlag geht es um die Planungssicherheit für beide Seiten - für Österreich und für die Zuwanderer." (APA)

Share if you care.