Grundstein für 9/11-Denkmal vor Pentagon gelegt

19. Juni 2006, 13:00
posten

Bänke aus Stahl sollen an die 184 Toten des Angriffes auf das US-Verteidigungsministerium erinnern

Washington - Knapp fünf Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September ist am Donnerstag der Grundstein für ein Denkmal an die Pentagon-Opfer gelegt worden. Für jeden der 184 Toten soll künftig eine Stahlbank direkt an der Absturzstelle des Flugzeuges erinnern. "Dieses Denkmal ist den Familien der Opfer gewidmet. Es wird ihnen etwas Trost spenden", sagte Verteidigungsminister Donald Rumsfeld während der Zeremonie.

In jede Bank werde der Name eines Opfers eingraviert, sagte Rumsfeld. Das Denkmal stehe in einer Reihe mit den Erinnerungsstätten für freiheitsliebende Männer wie die früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln, George Washington und Thomas Jefferson, sagte der Minister.

Bisher wurden rund 10 Millionen Dollar (8,3 Millionen Euro) gesammelt. Wie der Fernsehsender CNN berichtete gehören Rumsfeld und seine Frau zu den wichtigsten Spendern. Das Denkmal soll insgesamt 22 Millionen Dollar kosten. Geplant ist, dass zwischen den Bänken Wasserflächen und Bäume den Platz zieren. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld (rechts) enthüllt das Denkmal

Share if you care.