Mehr TV-Tipps für Freitag

15. Juni 2006, 19:35
posten

Die Kennedys - Triumph und Tragödie | Wenn es funkt im Kopf | Artemisia - Schule der Sinnlichkeit | Literatur im Foyer | Mitternachtsmagazin: Was heißt Orient in der Antike?

20.15

DOKUMENTATION

Die Kennedys - Triumph und Tragödie Der Kennedy-Mythos liefert noch heute genug Material für diverse Reportagen und Magazine. Die zweiteilige Doku erzählt einmal mehr die Geschichte der Kennedys mit ausführlichen Privataufnahmen und Interviews mit Zeitzeugen. (2. Teil: 23. 6.) Bis 21.00, 3sat

22.15

THEMENABEND

Wenn es funkt im Kopf Ein Themenabend über die Ideengeschichte der Menschheit: Was macht eine gute Idee aus und wer entscheidet das überhaupt? Die Dokumentation "Die Invasion der Ideen" von Hermann Vaske eröffnet die Spurensuche und befragt zahlreiche Wissenschafter und Künstler verschiedener kreativer Disziplinen wie Stararchitekt Daniel Libeskind, Hirnforscher Wolfgang Singer, Björk, Stephen Hawking, Jim Jarmusch, Larry Clark, Oliviero Toscani, Blixa Bargeld oder Sean Penn. Im Anschluss erzählt der bulgarische Regisseur Andrey Paounov in "Georgi und die Schmetterlinge" (23.55) die humorvolle Geschichte eines Mannes und seiner ausgefallenen Ideen, den Abschluss macht ein Kurzfilm mit Harvey Keitel mit dem sinnigen Titel "Who Killed the Idea?" (0.50). Bis 1.05, Arte

22.30

FILM

Artemisia - Schule der Sinnlichkeit (F/I/BRD 1997. Agnès Merlet) Eine "Bilderdiebin" (Valentina Cervi) lernt, ihre Sicht zu perspektivieren: Die Jugend der bedeutenden Barockmalerin Artemisia Gentileschi (1593-1652) erzählt Regisseurin Merlet als Sittengemälde und als Geschichte des wilden Sehens. Bis 0.05, 3sat

0.00

MAGAZIN

Literatur im Foyer Thea Dorn lädt Schriftsteller, Dichter und Sachbuchautoren zum Gespräch. Heute diskutieren zum Thema "Zukunft Deutschland" Paul Kirchhof (Bundesverfassungsrichter a.D.), Spiegel-Kulturchef Matthias Matussek, der Schriftsteller Richard Wagner, der Journalist Christian Schüle und die Wirtschaftsexpertin Ulrike Fokken. Bis 1.00, SWR

0.15

MAGAZIN

Mitternachtsmagazin: Was heißt Orient in der Antike? Für die klassische Antike galten Babylonien, Troja und das Persische Reich als Orient. Der Althistoriker Pedro Barceló berichtet über den ehemaligen Glanz der Hochzivilisationen und den Siegesmarsch des Islam. Bis 0.50, Vox

Share if you care.