Peter Westenthaler, BZÖ-Chef

    22. Juni 2006, 23:32
    posten

    Vorrang für Sicherheit und Eleganz

    "Sein erstes Auto hat man immer am liebsten", meint Peter Westenthaler. Im Fall des designierten BZÖ-Chefs war es ein weißer

    Mazda 323.

    "Den habe ich wie ein rohes Ei behandelt", erinnert er sich.

    Heute fährt er einen

    BMW 525,

    im Wiener Innenstadtverkehr aber auch Straßenbahn und U-Bahn. Bei Autos setzt er auf Markentreue. Das zweite war noch ein Mazda, seitdem fährt er BMW. Chauffeur hat Westenthaler keinen, dafür aber "einen Freund, der mich manchmal herumführt". Hat Eleganz oder Sicherheit Vorrang? "Beides", sagt er prompt, "aber wenn ich mit der Familie unterwegs bin, zählt vor allem die Knautschzone."

    Und wenn er zwischen Volvo und Porsche wählen müsste? Dann würde er den Volvo bevorzugen - wegen der Familie. Früher wäre das anders gewesen, gibt er zu. "Da hätte ich sicher die sportliche Variante genommen." (kap, AUTOMOBIL, 16.6.2006)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      "Die Knautschzone zählt."

    Share if you care.