Studentenproteste in Athen

19. Juni 2006, 16:22
3 Postings

10.000 bei Demonstration gegen Gründung privater Universitäten

Athen - Bei Studentenprotesten haben sich am Donnerstag Demonstranten und Polizei im Zentrum der griechischen Hauptstadt Auseinandersetzungen geliefert. Zu den Ausschreitungen kam es nach dem Ende einer weitgehend friedlich verlaufenen Aktion gegen die Gründung privater Universitäten, an der mehr als 10.000 Studenten teilnahmen. Mehrere Demonstranten warfen Brandsätze und Steine auf Bankfilialen und Geschäfte. Die Polizei setzte vorübergehend Tränengas und Schlagstöcke ein, um die Demonstration auseinander zu treiben, wie das Fernsehen zeigte.

Die Proteste richten sich gegen den Plan der konservativen Regierung, private Universitäten zuzulassen. Die Demonstranten fürchten, dass sich die Qualität der Ausbildung an den staatlichen Universitäten weiter verschlechtert und nur zahlungskräftige Studenten eine gute Ausbildung bekommen. Studenten halten aus diesem Grund seit Wochen fast alle griechischen Universitäten besetzt. (APA/dpa)

Share if you care.