Renault-Power bei RBR im Gespräch

28. Juni 2006, 16:17
18 Postings

Renault-Teamchef Flavio Briatore zur Zweitver­wertung: "Wir sind bereit und haben auch die Kapazität dafür"

London/Wien - Formel-1-Weltmeister Renault will schon 2007 auch ein zweites Team mit seinen Erfolgsmotoren ausrüsten. "Wir sind bereit und haben auch die Kapazität dafür", sagte Renault-Teamchef Flavio Briatore dem Magazin Autosport. Die Motorsport-Weltbehörde FIA will die F1-Motoren ab 2008 auf einem technischen Einheitsstand "einfrieren."

Renault hat schon früher andere Teams ausgestattet, 1997 etwa Williams und Benetton. Williams steht zwar angeblich vor einem Deal mit Toyota, hat diesbezügliche Gerüchte aber bisher stets dementiert. Auch eines der Red-Bull-Teams kommt als Kandidat in Frage. In der Szene kursieren schon längere Zeit Mutmaßungen, wonach das derzeit mit V10-Cosworths fahrende Berger-Team Toro Rosso künftig die Ferrari-Motoren von Red Bull Racing (RBR) übernimmt und RBR einen neuen Motorenausrüster bekommt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.