Bush-Besuch setzt erste sichtbare Zeichen

20. Juni 2006, 09:30
1 Posting

1.100 Verkehrsschilder auf der geplanten Route aufgestellt, Gitter rund um Hotel Intercontinental

Wien - Der Besuch von US-Präsident George W. Bush kommende Woche in Wien machte sich am Donnerstag erstmals im Stadtbild bemerkbar. Rund 30 Personen waren damit beschäftigt, entlang der geplanten Hauptroute, auf der der Staatsmann vom Flughafen Wien-Schwechat zu seinem Domizil im Hotel Intercontinental fahren wird, Halt- und Parkverbotschilder aufzustellen. "Insgesamt sind es rund 1.100", sagte Brigadier Franz Semper.

Entlang der Schüttelstraße waren die Schilder am Vormittag bereits aufgestellt. "Wir machen es deswegen so früh, damit sich die Bevölkerung rechtzeitig darauf einstellen kann", so Semper. Während des Besuches gilt in den gekennzeichneten Zonen striktes Parkverbot.

Auch erste Sperrgitter, mit denen jene Orte, an denen ein striktes Platzverbot gilt, abgeschottet werden, wurden bereits rund um das Hotel Intercontinental aufgestellt. Wo das Schwergewicht der Absperrungen bei den geplanten Demonstrationen liegen wird, war am Donnerstag noch nicht klar. "Das entscheidet sich morgen nach einer Besprechung", sagte Semper. (APA)

Share if you care.