Italien will Truppenkontingent aufstocken

25. Juni 2006, 09:33
posten

Italienischer Außenminister D'Alema trifft Condoleeza Rice

Rom - Italien will sein Truppenkontingent im Afghanistan aufstocken. Während die Regierung um Ministerpräsident Romano Prodi bis Ende dieses Jahres die italienischen Soldaten aus dem Irak abziehen will, wird Rom seinen Einsatz in Afghanistan verstärken, berichtete der italienische Außenminister Massimo D'Alema, der sich derzeit zu einem Besuch in den USA aufhält.

"Wir müssen mehrere politische und humanitäre Aspekte der Mission stärken", sagte D'Alema, der am morgigen Freitag in Washington US-Außenministerin Condoleeza Rice treffen wird. In Afghanistan sind seit 2001 mehr als 1.600 Mann stationiert.

Kontrolle in südlichen Provinzen

NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hatte am Wochenende Italien zur Stärkung seines Kontingents in Afghanistan aufgefordert. "Bis Juli wollen wir bereit sein, die Kontrolle der südlichen Provinzen zu übernehmen", sagte der Niederländer.

Zwei italienische Soldaten wurden im Mai bei der Explosion eines Sprengkörpers in Kabul getötet und weitere vier verletzt. Mehrere Gruppierungen der italienischen Mitte-Links-Koalition von Ministerpräsident Romano Prodi fordern den sofortigen Truppenabzug aus Afghanistan. Aus dem Irak will die italienische Regierung ihre Soldaten bis Jahresende abziehen. (APA)

Share if you care.