"Tschüssikowski, Polen!"

16. Juni 2006, 12:30
1 Posting

Internationale Pressestimmen zu den Mittwoch-Spielen

Pressestimmen zu Deutschland - Polen (1:0):

  • DEUTSCHLAND:

    "Bild": "Tschüssikowski, Polen! 1:0 - Hilfe, unsere Nerven! Achtelfinale, wir kommen! Weltmeister - nach dem 1:0 gegen Polen ist unser großer Traum ein Riesenstück näher gerückt. Auch wenn wir bis zur Nachspielzeit zittern mussten, ehe uns Joker Oliver Neuville erlöste - dieses Spiel war ein Schritt nach vorne."

    "kicker": "Starkes 1:0 - Achtelfinale fast sicher. Die deutsche Elf begeisterte mit einem Sturmlauf, der aber erst am Ende belohnt wurde."

    "Nürnberger Nachrichten": "Nach gut 90 Minuten explodiert der Kessel. Als 90 Minuten des scheinbar schon vergeblichen Ansturms vorüber waren, platzierte Neuville die Kugel im Tor. An Tempo und Spielfreude gab es nichts auszusetzen, aber erneut zeigte sich auch, dass die spielerischen Möglichkeiten dieses Teams limitiert sind. Trotzdem: Man kann diesem Team weiter einiges zutrauen."

    "Süddeutsche Zeitung": "Hossa, war das verdient! Selten hat man die Nationalelf so flink auf den Beinen gesehen, so entschlossen, so engagiert. Da scheint sich tatsächlich so etwas wie Team-Spirit gebildet zu haben - ein sehr wertvolles Element."

    "Frankfurter Allgemeine Zeitung": "Großartige Leistung, unglaubliche Begeisterung. Der leichte Sieg gegen Costa Rica hatte einen faden Beigeschmack, der hart erkämpfte Erfolg gegen Polen lässt dagegen für die Weltmeisterschaft noch viel erhoffen."

  • POLEN:

    "Onet.pl": "Es ist nicht erst seit heute bekannt, dass die Deutschen eine Mannschaft sind, die bis zum Abpfiff kämpft. Die Hartnäckigkeit der Schützlinge von Jürgen Klinsmann machte sich bezahlt."

    "Gazeta Wyborcza": "Boruc hielt phänomenal, aber 120 Sekunden vor dem Schlusspfiff besiegte ihn Oliver Neuville. Wenn die polnischen Fußballer mit so viel Herz gegen Ecuador gespielt hätten, hätte die WM für sie sicherlich anders geendet. Spiel verloren, Ehre gerettet."

    "Super Express": "Die Polen auf dem Heimweg. Entscheidend war die Dummheit von Sobolewski, der in der 75. Minute eine Rote Karte erhielt."

    "Rzeczpospolita": "Nur durch unglaubliches Pech verloren wir ein Tor an die deutsche Mannschaft. Die Polen haben endlich gekämpft, aber ein weiteres Mal enttäuschten die Führungsspieler."

    "wp.pl": "Was waren das für Emotionen in Dortmund! Trotz eines wunderbaren Auftritts konnten die Polen den Deutschen nicht Einhalt gebieten."

    Pressestimmen zu Spanien - Ukraine (4:0):

  • SPANIEN:

    "El Pais": "Wunderbares Spanien! Die Elf von Luis Aragones spielte so, als wäre sie der größte aller Favoriten, um nicht zu sagen: als wäre sie der Weltmeister."

    "El Mundo": "Den Spaniern glückt ihr bester WM-Start aller Zeiten."

    "ABC": "Alle Teilnehmer haben sich nun auf dem Laufsteg der WM präsentiert. Aber keiner hinterließ einen solch glänzenden Eindruck wie Spanien."

  • UKRAINE:

    "Delo": "Es war ein Spiel auf ein Tor." "Den": "Weine nicht, Ukraine. Jetzt ist Charakterstärke gefragt. Man kann der Hitze oder dem Schiedsrichter die Schuld geben. Oder aber an sich selbst arbeiten."

    "Donbass": "Aller Anfang ist schwer..."

    Share if you care.