Großbrand in Wiener Philipswerk

16. Juni 2006, 20:42
3 Postings

Rund 30 Mitarbeiter aus Telefonzentrale evakuiert - Philips in Gebäudekomplex eingemietet - Werk des Unternehmens aber nicht betroffen

Wien - Zu einem Großeinsatz ist am Donnerstag kurz nach Mittag die Feuerwehr nach Wien-Liesing ausgerückt. Bei Alarmstufe 4 bekämpften die 80 Florianijünger mit 23 Fahrzeugen den Brand, der im ersten Stock eines Gebäudekomplexes in der Gutheil-Schoder-Straße 17 ausgebrochen war. Rund 30 Personen mussten evakuiert werden, Verletzte waren nicht zu beklagen. Die Flammen sollten nach ersten Schätzungen bis etwa 15.30 Uhr gelöscht sein.

Beim betroffenen dreigeschossigen Objekt handelt es sich nicht wie zunächst angenommen um das Philipswerk. Das Niederländische Unternehmen ist dort nur ebenso eingemietet wie andere Firmen. Das Feuer war gegen 12.30 Uhr aus vorerst unbekannter Ursache im ersten Stock ausgebrochen, die 30 Mitarbeiter einer dort befindlichen Telefonzentrale von "Sagem" mussten in Sicherheit gebracht werden.

Kindergeburtstagsfeier

Die beiden darüber gelegenen Geschosse wurden durchsucht, dort befanden sich aber keine Menschen, die Flammen hatten auch noch nicht dorthin übergreifen können. Eine Kindergeburtstagsfeier auf dem Firmengelände fand ein abruptes Ende, ebenso wurde sicherheitshalber ein in der Nähe befindlicher Indoor-Spielplatz geräumt.

Gegen 14.15 Uhr gelang es der Feuerwehr zum Brandherd vorzudringen und das Feuer unter Kontrolle zu bringen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.