Operation "Return To Sender" mit 2.000 Festnahmen

21. Juni 2006, 16:45
2 Postings

Razzia gegen illegal Eingewanderte in den USA - Mehr als 800 der Festgenommenen wurden bereits wieder in ihre Heimatländer abgeschoben

Houston - In einer landesweiten Razzia haben die US-Behörden mehr als 2.000 illegal Eingewanderte festgenommen. Etwa die Hälfte der insgesamt 2.179 Festgenommenen sei vorbestraft, teilte die Einwanderungsbehörde am Mittwoch in Houston mit. Unter ihnen seien angeblich Schwerverbrecher, Pädophile sowie Mitglieder von Verbrecherbanden, die zum Teil schon einmal abgeschoben worden und dann in die USA zurückgekehrt seien.

Die Operation "Return To Sender" ("Zurück an den Absender") begann den Angaben zufolge bereits am 26. Mai; die Vorbereitungen dafür liefen seit Monaten. Mehr als 800 der Festgenommenen wurden bereits wieder in ihre Heimatländer abgeschoben. Gegen 121 weitere soll möglicherweise wegen krimineller Vergehen Anklage erhoben werden. Ihnen drohen Haftstrafen bis zu 20 Jahren. (APA/AP)

Share if you care.