Bukarest: Österreichischer Business-Jet bei der Landung verunglückt

14. Juni 2006, 18:30
posten

Fahrwerk des Flugzeugs ist beim Aufsetzen weggebrochen - Keine Verletzten

Wien - Ein Lear-Jet der österreichischen "Jet Alliance" ist am Mittwoch bei der Landung auf einem Flughafen in Bukarest verunglückt. "Kurz nach dem Aufsetzen auf dem Rollfeld ist das rechte Fahrwerk weggebrochen", erklärte ein Mitarbeiter aus dem Büro von Verkehrsminister Hubert Gorbach . An Board der Maschine haben sich laut Angaben des Ministeriums zwei Piloten, eine Flugbegleiterin und ein Passagier, befunden. Verletzt wurde niemand.

Das Flugzeug vom Typ "Learjet 60" kam 40 Meter abseits der Landebahn "am Bauch" zu stehen. Experten des österreichischen Verkehrsministerium untersuchen derzeit den Unfall an Ort und Stelle. Auf dem Flughafen Baneasa wird laut Verkehrsministerium gerade gebaut darum steht die volle Piste derzeit nicht zur Verfügung.

Jet Alliance ist laut eigenen Angaben Österreichs größter Anbieter von Business-Jets. Das verunfallte Flugzeug bietet laut Verkehrsministerium Platz für bis zu neun Personen. (APA)

Share if you care.