Neue Führung für Juventus

27. Juni 2006, 16:41
2 Postings

Neuanfang nach Skandal - Ex-Weltmeister Marco Tardelli zieht in Aufsichtsrat ein

Turin - Juventus Turin sucht den Neuanfang. Einen Monat nach Bekanntwerden des größten Skandals der italienischen Fußball-Geschichte hat der Rekordmeister am Mittwoch eine neue Führung ernannt. Verwaltungsratsvorsitzender wird nach dem Willen von Juves Hauptaktionär, der Finanzholding Ifil unter Kontrolle der Turiner Unternehmerfamilie Agnelli, der Manager Giovanni Cobolli Gigli.

Dem neunköpfigen Gremium soll außerdem der ehemalige Juve-Spieler und Weltmeister von 1982, Marco Tardelli, angehören. Der 51-Jährige, der vor 24 Jahren in Spanien im Finale gegen Deutschland (3:1) das Tor zum 2:0 erzielt hatte, wird sehr wahrscheinlich den Posten des im Soge des Absprachenskandals zurückgetretenen Juve-Sportdirektors Luciano Moggi übernehmen.

"Nach einem sehr traurigen Kapitel unserer Geschichte schlagen wir heute ein neues Kapitel auf", sagte Fiat-Top-Manager John Elkann am Mittwoch in Turin. Die Entscheidung muss allerdings noch Ende Juni von den Aktionären abgesegnet werden. Die Agnelli-Investoren kontrollieren 60 Prozent der Juve-Aktien.

Juve droht nach wie vor der Zwangsabstieg aus der Serie A. Im Zentrum des Skandals steht Ex-Generalmanager Moggi. Er soll über Jahre hinweg Entscheidungen beeinflusst haben, welche Schiedsrichter wichtige Spiele pfeifen. Auch andere Klubs stehen im Visier der Ermittler, unter anderem der AC Milan und Lazio Rom. (APA/dpa)

Share if you care.