Studie: Stärkere Regulierung von Nachtflügen wünschenswert

18. Juni 2006, 13:00
posten

Kondensstreifen von Flugzeugen verhindern, dass sich die Infrarotstrahlung der Erde ins Weltall verflüchtigen kann

London - Eine stärkere Regulierung von Nachtflügen könnte zur Verbesserung des Klimas beitragen. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie, die in der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "Nature" veröffentlicht wird. Derzeit spielten die Kondensstreifen der Flugzeuge zwar noch eine geringe Rolle bei der Erderwärmung, dies könne sich aber mit der voraussehbaren Zunahme des Flugverkehrs ändern, befanden Forscher des Meteorologischen Instituts der Universität Reading.

Wie Zirruswolken verhindern die Kondensstreifen von Flugzeugen, dass sich die Infrarotstrahlung der Erde ins Weltall verflüchtigen kann; dies trägt zur Erwärmung bei. Andererseits wirft die glänzende Oberfläche der Kondensstreifen das Sonnenlicht zurück, was einen kühlenden Effekt hat. Global betrachtet überwiegt aber der Erwärmungseffekt, da dieser 24 Stunden am Tag funktioniert, während der Abkühlungseffekt nur bei Sonneneinstrahlung eintritt.

Nachtflüge zeigen Wirkung

Mit Ballonsonden und Flugzeugen untersuchten die Forscher den Luftkorridor, den Passagiermaschinen zwischen Großbritannien und den USA nutzen, und zwar an der Stelle, an der die Flugzeuge in den britischen Luftraum eindringen. Dabei stellten sie fest, dass sich Nachts wegen der kühleren Temperatur stärkere Kondensstreifen bildeten. Derzeit machen Nachtflüge ein Viertel aller Flüge weltweit aus, erzeugen aber laut Studie 60 bis 80 Prozent der auf Kondensstreifen beruhenden Erderwärmungseffekte. Aus dem gleichen Grund tragen Flüge im Winter zur Hälfte zum Klimawandel bei, obwohl sie nur 22 Prozent des Gesamtflugverkehrs darstellen.

Die Wissenschafter hoben hervor, dass sie ihre Untersuchung in einer Region gemacht hätten, in welcher der Nachtflugverkehr ohnehin schon eingeschränkt sei. Ihre Erkenntnisse seien daher noch bedeutsamer für Gegenden, in denen Nachtflüge bisher nicht reguliert würden.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.