"Dapper Drake": Ubuntu wird erwachsen

12. November 2006, 17:45
104 Postings

Die neue Version der Linux-Distribution überzeugt vollständig und auch wieder nicht - ein WebStandard-Test als Ansichtssache

screenshot: redaktion
Bild 1 von 45

Dapper Drake

Besonders stabil und zuverlässig soll sie werden - so die Vorgabe von Canonical-Chef Mark Shuttleworth für die neue Version der von seiner Firma gesponserten Linux-Distribution. Entsprechend wurde aus Ubuntu 6.04 letztlich Ubuntu 6.06, zwei Monate extra hat man sich für das Aufpolieren von "Dapper Drake" gegönnt. Grund: Die neue Version trägt den kleinen Zusatz LTS (für Long Time Support), sie soll die erste sein, die man drei Jahre lang (den Server sogar 5 Jahre) mit Updates versorgt. Dies soll vor allem Ubuntus Position im Enterprise-Bereich verbessern. Ob was daraus geworden ist, und wie die neue Ubuntu im Vergleich zu anderen aktuellen Distribution abschneidet, dazu mehr auf den folgenden Seiten.

Share if you care.