Aus für Zeller bei RAAM

19. Juni 2006, 12:39
posten

Österreicher erlitt am zweiten Tag des Rennens quer durch Amerika erneut Kreislaufkollaps

Oceanside/Kalifornien - Für Valentin Zeller hat sein zweites Antreten beim "Race across America" am Dienstag (Ortszeit) mit einer Enttäuschung geendet. Beim längsten und härtesten Radrennen der Welt, das über 5.000 Kilometer von der Ost- zur Westküste der Vereinigten Staaten führt, musste der 28-jährige Oberösterreicher in der Enduro-Division nach körperlichen Problemen bereits am zweiten Tag aufgeben.

Es sei nicht mehr zu verantworten gewesen, Zeller weiter im Rennen zu halten, erklärte die begleitende Medizinerin Anna Unterberger. "Wir haben das Rennen abgebrochen, weil Valentin am zweiten Renntag erneut einen Kreislaufkollaps erlitten hat." Zeller wurde in das lokale Krankenhaus gebracht, wo ein EKG und eine Laboranalyse durchgeführt wurde. Der medizinische Zustand sei stabil, allerdings habe ihn der Vorfall psychisch sehr mitgenommen. Bereits in der ersten Nacht hatte Zeller einen Kreislaufzusammenbruch erlitten.

Im Vorjahr erreichte der Österreicher bei seinem Debüt den fünften Rang und bereitete sich heuer noch intensiver auf das Rennen vor. "Meine Ärztinnen haben mit Recht einen Schlussstrich gezogen, die Gesundheit soll nicht auf dem Spiel stehen. Ich bin noch jung und werde sicher noch einmal nach Amerika kommen, um das auszubessern", meinte der jüngste Teilnehmer. (APA)

Share if you care.