Beste Hundstrümmerl-Kampagne gesucht

3. Juli 2006, 16:59
29 Postings

Abstimmung auch im Internet möglich - Jury entscheidet am 17. Juni

Wien - In Wien hat die Wahl für die angekündigte Anti-Hundekot-Kampagne begonnen: Ab sofort können im Rahmen eines "Public Votings" 32 Einreichungen bewertet werden. Eine Abstimmung ist auch im Internet bis 13. Juli möglich. Am 17. Juli tagt eine Jury, die einen Sieger kürt.

Die Jury, die die Kampagne festlegt, besteht aus Tierexperten, Werbefachleuten und Magistrats-Mitarbeitern. Das Ergebnis der öffentlichen Abstimmung wird in die Jury-Entscheidung einfließen, wird betont. Die Fachleute prüfen auch die vorgelegten Gesamtkonzepte, denn eingereicht wurden von den 27 Agenturen nicht nur Foto-Sujets.

Die zur Wahl stehenden Beispiele sind jedenfalls höchst unterschiedlich: Da gibt es etwa Slogans wie "Sack zum Trümmerl leise Servus", "Achte aufs Gemachte! - Hundegack in den Sack" oder "Shit will mit". Ein Plakat zeigt "Wiener Würstel", nämlich eine Bildergalerie mit unterschiedlichsten Hundekot-Varianten.

Mit der Kampagne sollen Hundehalter zum Beseitigen der Hinterlassenschaften ihrer Tiere motiviert werden. Anlass dafür war unter anderem eine Petition zum Thema Hundekot - die von 157.641 Personen unterzeichnet worden ist. (APA)

Share if you care.