Holbrooke warnt vor männlicher Hightech-Kontrolle

8. Juni 2000, 14:42

Frauen sollen ihnen die Kontrolle neuer Computer- Technologien nicht überlassen

United Nations – UN-Gesandter Richard Holbrooke warnte Frauen, Männern die Kontrolle über neue Computertechnologien zu überlassen. Dann würden sie wie frühere Generationen leiden, als innovative Landwirtschaftsmethoden eingeführt wurden.

„Die neuen Technologien sind eine Chance für Frauen, die Genderkluft der Dritten Welt zu schließen, aber sie sind auch eine Gefahr“, sagte Holbrooke in einem Forum der UNO-Frauenkonferenz zur Erreichung der Gleichstellung zwischen den Geschlechtern.

Männer werden keine Frauen einladen

„Lasst die Männer den Prozess nicht kontrollieren, denn aus expliziten oder impliziten, bewussten oder unbewussten Gründen ... wenn Männer kontrollieren, wer zu einer Konferenz über die Verwendung neuer Technologien geht, werden sie ihre Freunde und keine Frauen einladen“, warnte Holbrooke.

Von der landwirtschaftlichen Revolution vor 30 Jahren, die Technologien wie Bewässerung und Düngemittel brachte, wurde erwartet, dass sie Frauen nutzen würde. Aber sie hatte den gegenteiligen Effekt. „Falls Freizeit übrig blieb, absorbierten sie die Männer; Frauen arbeiteten weiterhin so hart wie bisher“, so Holbrooke.

Der UN-Botschafter lobte ein Pilotprogramm in Kamerun, dass Handwerkerinnen ermöglicht, ihre Waren über das Internet zu vertreiben. (Reuters/dy)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.