Islamisten erobern letzte Bastion

24. Juni 2006, 23:02
5 Postings

Milizen nehmen nach Mogadischu auch Jowhar ein - Mehrere Tote bei Kämpfen

Jowhar - In Somalia haben islamistische Freischärler die letzte Bastion einer angeblich von den USA unterstützten Kriegsherren-Allianz erobert. In der Schlacht um die Stadt Jowhar seien mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und weitere neun verletzt worden, sagte ein Kommandant der islamistischen Milizen am Mittwoch. Bestimmt habe es aber mehr Tote gegeben.

"Unsere Kräfte haben den Flughafen von Jowhar eingenommen und gesichert." Die Stadt sei "nach einer heftigen Schlacht in die Hände der islamischen Stämme gefallen", sagte ein Anwohner. Die Milizen hatten am Morgen von zwei Seiten aus mit schwerem Gerät angegriffen. Die 20.000-Einwohner-Stadt Jowhar liegt etwa 90 Kilometer nördlich von Mogadischu.

Am Wochenende waren Gespräche zwischen der somalischen Regierung und den islamistischen Milizen gescheitert, die schon die Hauptstadt Mogadischu kontrollieren. Die Freischärler hatten Mogadischu nach fast viermonatigen Kämpfen gegen die Allianz ARPCT eingenommen. Angeblich unterstützen die USA die Allianz für die Wiederherstellung des Friedens und gegen den Terrorismus (ARPCT), weil sie eine Machtübernahme der islamischen Extremisten am Horn von Afrika fürchten. Somalia gilt als Zufluchtsort für Anhänger der Terror-Organisation Al Kaida. (APA/AFP)

Share if you care.