Nachtschwalben über Wien

14. Juni 2006, 13:31
3 Postings

TV-Tipp: Barbara Albert und Jessica Hausner sind Gästinnen im Oktostudio

Barbara Albert und Jessica Hausner sind am kommenden Sonntag (18. Juni) zu Gast im Oktostudio. Im Filmformat Oktoskop präsentieren die Filmemacherinnen ausgewählte Kurzfilme wie "Nachtschwalben" und "Die Frucht deines Leibes"

1996 kam Bewegung ins österreichische Kino, als Barbara Albert ihr einfühlsames Provinzdrama "Die Frucht deines Leibes" drehte und dafür ein Jahr später auf dem Filmfestival in Locarno mit einem Leoparden ausgezeichnet wurde. In Folge machte eine Gruppe von Filmakademiestudentinnen von sich reden, für die ein Wiener Filmkritiker bald den klingen Namen "Nouvelle Vague Viennoise" prägte.

Nach Kathrin Resetarits und Mirjam Unger stellen sich nun Barbara Albert und Jessica Hausner den Fragen von Robert Buchschwenter und Lukas Maurer. Sie geben Auskunft über ihre Erwartungen an das Filmemachen zu Studienzeiten, betonen ihre Sichtweise von Realismus und Milieu und sprechen ausführlich über die Notwendigkeit, die Produktionsfirma Coop99 zu gründen.

Zu sehen sind dabei neben Alberts frühem Kurzfilm "Nachtschwalben" (1994) ihr 1997 auf dem Filmfestival in Locarno prämiertes Kinogedicht "Die Frucht deines Leibes", in dem sie vom Aufwachsen am Land unter dem Einfluss christlicher Mythen erzählt und dafür assoziationsreiche Bildmomente findet, sowie Hausners lakonisches, an Aki Kaurismäki gemahnendes Adoleszenzdrama Flora, in dem die jugendliche Heldin mit einer Reihe von Niederträchtigkeiten konfrontiert und schließlich in ein hoffnungsvolles, offenes Ende entlassen wird. (red)

18. Juni 2006
20:00 Uhr
Okto. Im Wiener Telekabel und als webstream auf OKTO
  • Barbara Albert
    foto: der standard
    Barbara Albert
Share if you care.