Ägypten: "Da Vinci Code" aus Kinos verbannt

22. Juni 2006, 17:02
2 Postings

Raubkopien weit verbreitet

Kairo - Die Verfilmung des Dan-Brown-Bestsellers "The Da Vinci Code - Sakrileg" darf in ägyptischen Kinos nicht gezeigt werden. Kairoer Tageszeitungen berichteten am Mittwoch, auch das Buch dürfe ab sofort nicht mehr verkauft werden, da es Jesus Christus "beleidigt". Das habe Kulturminister Faruk Husni entschieden.

Die Polizei habe außerdem 2.000 Raubkopien des Films beschlagnahmt, welche in Buchhandlungen angeboten waren - was vielsagende Rückschlüsse auf sonstigen DVD-Kopienumlauf zulässt.

Die koptische Kirche in Ägypten hatte den Film als blasphemisch kritisiert. Aber auch aus muslimischen Kreisen war in den vergangenen Wochen Kritik an dem Werk zu hören gewesen. Für die Muslime ist Jesus Christus ein Prophet. Auch in Europa und einigen Staaten Südostasiens hatte es Proteste und Boykottaufrufe gegen den Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle gegeben. In China wurde der Streifen nach zwei Wochen aus den Kinos verbannt. (APA/dpa)

Share if you care.