40.000 Sicherheitskräfte in Bagdad im Einsatz

19. Juni 2006, 15:23
1 Posting

Neuer Sicherheitsplan der irakischen Regierung gegen die tägliche Gewalt

Bagdad - Im Kampf gegen die tägliche Gewalt in der irakischen Hauptstadt Bagdad haben die Behörden am Mittwoch mit der Umsetzung des neuen Sicherheitsplans der Regierung begonnen. Schon am Morgen bildeten sich lange Schlangen von Pendlern vor neu eingerichteten Kontrollpunkten, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Durch die zusätzlichen Checkpoints entstanden allerorts Verkehrsstaus.

Anstatt wie bisher die meisten Fahrzeuge durchzuwinken, hielten Polizisten und Soldaten nun fast jedes Auto an, um Fahrzeugpapiere und Personalausweise sowie das Wageninnere zu prüfen. Die US-Truppen unterstützten die Kontrollen. Wie viele amerikanische Soldaten im Einsatz waren, wollte ein Sprecher nicht sagen.

Insgesamt 40.000 US- und irakische Sicherheitskräfte sollten nach Angaben des Verteidigungsministeriums bei der "Operation Gemeinsam vorwärts" im Einsatz sein. Zum neuen Sicherheitsplan gehören auch Hausdurchsuchungen sowie ein Waffenverbot für Zivilisten. Zudem wurde die nächtliche Ausgangssperre um zweieinhalb Stunden verlängert. Sie gilt nun von 20.30 Uhr abends (18.30 MESZ) bis 06.00 Uhr früh (04.00 Uhr MESZ). Während der Freitagsgebete am Nachmittag herrscht Fahrverbot. Wie lange die Maßnahmen in Kraft sein sollen, teilte das Verteidigungsministerium nicht mit. (APA)

Share if you care.