Im Stau zum Nova Rock Festival

16. Juni 2006, 10:11
18 Postings

Wenn bei der Anreise gar nichts mehr geht, rät der ÖAMTC via Landesstraße nach Nickelsdorf weiter zu fahren

Eisenstadt - Der zu erwartende Besucherandrang beim "Nova Rock"-Festival von 15. bis 17. Juni (Donnerstag bis Samstag) in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) stellt die Verkehrsplaner vor eine Herausforderung. Täglich rechnet man mit bis zu 45.000 Besuchern. Im Verkehrsfunk werden laufend Durchsagen zur aktuellen Verkehrssituation.

Wege gut beschildert

Sämtliche Zufahrten zum Veranstaltungsgelände werden beschildert sein. Wenn bei der Anreise gar nichts mehr geht und man im Stau steht, rät Bezirkspolizeikommandant Kohs bei Mönchhof von der Autobahn abzufahren und via Landesstraße L303 und Bundesstraße B10 nach Nickelsdorf zu fahren. Entsprechend der weiteren Beschilderung gelangt man bis kurz vor den Grenzübergang und von dort aus über die Autobahnüberführung auch zum "Nova Rock".

Verkehrsaufkommen ab Mittwoch

"Ein Schwerpunkt im Verkehrsaufkommen wird Mittwoch am späten Nachmittag sein, Stoßzeit bei der Anreise dürfte dann Donnerstag in der Früh sein", meinte Kohs. Viel los sein wird auch am Sonntagvormittag bei der Abreise, denn bis Mittag müssen Park- und Campingplätze geräumt sein.

Für die Gäste stehen rund 40.000 Parkplätze zur Verfügung. Der Polizeikommandant appelliert an die Fahrzeuglenker, diese auch zu nutzen: "Die zufahrenden Gäste sollten die Autos nicht nur irgendwo in der Botanik abstellen." Die Stellplätze kosten etwa zwei Euro und werden bewacht. (APA)

Share if you care.