Hohe Unfallgefahr zu Fronleichnam: Abstand halten

15. Juni 2006, 22:11
8 Postings

Im vergangenen Jahr hatten 1.078 Menschen einen Unfall am verlängerten Wochenende

Wien - Der traditionell starke Feiertagsverkehr zu Fronleichnam führt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. "Alleine im vergangenen Jahr sind an diesem verlängerten Wochenende 1.078 Menschen Opfer von Unfällen geworden", so ÖAMTC-Verkehrsexperte Willy Matzke. Acht Menschen wurden getötet und 124 schwer verletzt.

Der ÖAMTC rät die besonders verkehrsreichen Tage - Mittwochabend, den Samstag tagsüber und Sonntagabend - als Reisetage zu meiden und besonders umsichtig zu fahren.

Abstand halten

"Abstand ist alles", weiß der Fachmann. Defekte Fahrzeuge unbedingt in Pannenbuchten abstellen, möglichst nie am Pannenstreifen anhalten - und immer an die Warnweste denken.(APA)

Share if you care.