Stimmen: "Hätten Tore schießen können"

13. Juni 2006, 20:54
1 Posting
Raymond Domenech (Trainer Frankreich): "Wir hatten auch sehr gute Phasen im Spiel, hätten Tore schießen können. Wir haben einem direkten Konkurrenten jetzt zwei Punkte weggenommen. Schade, dass wir kein Tor geschossen haben. Wir müssen schauen, dass wir keine weitere Hypothek mitnehmen. Das Spiel gegen Südkorea wird schwer. Die Schiedsrichter sind angewiesen, hart durchzugreifen, auch wenn die Entscheidungen manchmal nicht nachvollziehbar sind."

Thierry Henry (Frankreich-Stürmer): "Unsere Chancen in der ersten Hälfte waren nicht schlecht. Wir haben viele Bälle gewonnen und sie kontrolliert. Nach der Pause war das nicht mehr so eklatant. Es war sehr heiß (31 Grad im Schatten/Anm.) und daher physisch anstrengend. Man muss mir trotzdem die Regeln neu erklären, wenn das kein Elfmeter war. Wenn die Hand den Ball auf dem Weg Richtung Tor berührt, muss das ein Penalty sein. Wenn wir da das Tor gemacht hätten, hätte das das Spiel vielleicht verändert."

Jakob "Köbi" Kuhn (Schweiz-Teamchef): "Frankreich war dazu im Stande, das Spiel zu diktieren. Wir haben einige Fehler gemacht und sind daher glücklich, dass wir uns die Punkte geteilt haben. Wir verlassen Stuttgart nicht mit hängenden Köpfen. Es nützt nichts, zu sagen, ob wir einen Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren haben. Mit der Willensleistung meiner Mannschaft bin ich zufrieden. Man darf nicht vergessen, dass wir gegen eine Mannschaft mit vielen fantastischen Spielern gespielt haben. Gegen Togo müssen wir auf Sieg spielen."

Share if you care.