120 Cannabissetzlinge bei Hausdurchsuchung in Wien gefunden

14. Juni 2006, 09:15
1 Posting

28-Jähriger auf freiem Fuß angezeigt - Hälfte des Ertrages verkauft

Eisenstadt - Bei einer Hausdurchsuchung in Wien hat die Polizei 120 Stück Cannabispflanzen sichergestellt. Ein 28-jähriger Österreicher auf freiem Fuß angezeigt, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag mit. Der Mann soll seit Juni 2004 auf der Indoorplantage große Mengen Hanf selbst erzeugt und weiterverkauft haben.

Nach umfangreichen Ermittlungen von Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland konnte bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt ein Hausdurchsuchungsbefehl in den Wohnungen des Verdächtigen in Wien sowie im Bezirk Oberwart erwirkt werden. Der 28-Jährige zeigte sich geständig und gab an, bereits zwei Mal etwa 120 Stück Cannabispflanzen angebaut und geerntet zu haben. Etwa die Hälfte des Ertrages habe er verkauft. (APA)

Share if you care.