Raul vorerst ohne Stammleiberl

14. Juni 2006, 16:48
8 Postings

Real-Star wird von Spaniens Trainer Aragones ein Platz auf der Bank zugewiesen - Schewtschenko auch noch nicht fix

Leipzig/Wien - Die gesamte Ukraine hofft vor ihrer WM-Premiere am Mittwoch (15 Uhr) in Leipzig gegen Spanien auf Andrej Schewtschenko, dessen verletztes Knie die Nation ebenso beschäftigte wie Deutschland die Wade von Michael Ballack. "Ich denke immer wieder daran, ob ich es riskieren soll. Aber ich habe meine Zweifel, denn er hatte eine schwere Verletzung und hat vier Wochen nicht gespielt", gab sich Trainer Oleg Blochin nach dem Abschlusstraining am Dienstag vorsichtig.

Schwetschenko mit wenig Spielpraxis

Schewtschenko selbst meinte: "Ich werde das gemeinsam mit dem Trainer entscheiden." Der von AC Milan zu Chelsea transferierte Goalgetter machte im Zentralstadion unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwar alle Sprints in der Mittagshitze mit, hat in der Vorbereitung aber nur 30 Minuten gegen Luxemburg gespielt. Ob seine Fitness für die erwartete Hitzeschlacht im Topspiel der Gruppe H schon ausreicht, ist fraglich.

Das Duell der Stürmerstars fällt wohl so oder so aus. Spaniens Kapitän Raul wird zunächst wahrscheinlich nur zuschauen, weil er außer Form ist. Coach Luis Aragones bot ihn im Training zuletzt nur im B-Team auf, obwohl der 28-Jährige mit 43 Treffern der mit Abstand beste Torjäger im Kader der Iberer ist. "Es ist normal, wenn sich der Kapitän darüber beschwert, dass er nicht spielt", erklärte Aragones und ließ durchblicken, dass er ohne Raul plant. Dessen Krise steht stellvertretend für jene von Real Madrid, so sehr er sich nach einer Kreuzbandverletzung im vergangenen Dezember auch mühte.

Kein Platz für Raul

Zuspruch bekam Raul ausgerechnet von Schewtschenko: "Ich verstehe nicht, warum so viel über ihn geredet wird. Er gehört zu den Besten der Welt. Spanien braucht ihn, weil er einer der gefährlichsten Spieler ist." Die Kollegen nehmen darauf keine Rücksicht mehr. Das Training am vergangenen Sonntag musste Raul nach zwei harten Attacken abbrechen. Die besseren Karten besitzen derzeit sowieso Fernando Torres (Atletico Madrid), Luis Garcia (Liverpool) und David Villa (Valencia). Sie empfahlen sich mit Treffern im Training für die Startformation des 67-jährigen Aragones, der ein offensives 4-3-3-System aufbieten wird. "Alles andere als ein Sieg ist eine Enttäuschung", verkündete der Trainer nach zuletzt 22 Spielen ohne Niederlage.

Der frühere Weltklasse-Spieler Blochin, der unter anderem auch in Österreich für Vorwärts Steyr kickte, stellt seine in allen vier WM-Testspielen nicht überwundene Defensive und eine Kontertaktik dagegen. Blochin räumt seiner Auswahl selbst ohne "Schewa" gute Chancen ein. "Deutschland hat auch ohne Michael Ballack gewonnen", erklärte er mit Blick auf den deutschen Kapitän und künftigen Klubkollegen von Schewtschenko bei Chelsea.

Ukraine spielt lieber auf Konter

Für den Leverkusener Andrej Woronin, der um seinen Platz in der Startformation bangen muss, sind die bei Weltmeisterschaften bisher nie überzeugenden Spanier das stärkste Team der Gruppe. "Jeder dort ist ein Star. Doch wir haben keine Angst. Ihr Mittelfeld ist stark, aber sie haben Schwächen in der Abwehr", meinte Woronin. Blochin ist froh, zunächst auf Spanien zu treffen, weil eine Niederlage danach gegen Saudi-Arabien und Tunesien noch korrigiert werden kann.

Allerdings taten sich die Osteuropäer in der Vorbereitung ohne Schewtschenko schwer, wenn sie selbst das Spiel machen mussten. "Ich habe Angst vor Tunesien", gestand Teammanager Oleg Taradej. Er fürchtet außerdem ein Stimmungstief nach einem möglichen Fehlstart: "Wenn wir das Ding verlieren, können wir die Koffer packen." (APA/dpa/AP/Reuters)

  • SPANIEN - UKRAINE (Leipziger Stadion, 15 Uhr, Schiedsrichter: Massimo Busacca/Schweiz)

    Spanien: 1 Casillas - 15 Ramos, 5 Puyol, 22 Ibanez, 3 Pernia - 16 Senna, 14 Xabi Alonso, 8 Xavi - 11 Garcia, 9 Torres, 21 Villa Ersatz: u.a. Raul

    Ukraine: 1 Schowkowski - 5 Jeserski, 6 Russol, 17 Waschtschuk, 2 Nesmatschni - 14 Gussin, 4 Timoschtschuk, 8 Schelajew, 21 Rotan - 7 Schewtschenko oder 11 Rebrow, 20 Belik Fraglich: Schewtschenko (Knieverletzung)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Schlechte Zeiten für Spaniens einstigen Fußball-König.

    Share if you care.