Zustand von Roethlisberger ernst

14. Juni 2006, 12:26
96 Postings

NFL-Superstar bei Motor­rad-Unfall ohne Helm - 24-Jähriger sie­ben Stunden operiert - Von allen Seiten große Anteilnahme

Pittsburgh/Pennslyvania - American-Football-Star Ben Roethlisberger hat bei seinem folgenschweren Motorrad-Unfall am Montag in Pittsburgh keinen Helm getragen. Der Gesundheitszustand des Quarterbacks von Superbowl-Sieger Pittsburgh Steelers war auch Dienstag Früh (Ortszeit) ernst, aber stabil. Der 24-Jährige wurde im "Mercy Hospital" sieben Stunden lang operiert. Er hatte sich mehrere Kieferknochen gebrochen und schlimme Gesichtsverletzungen zugezogen.

Roethlisbergers Oberkörper habe den Unfall scheinbar ohne schwere Verletzungen überstanden. Leicht lädiert seien beide Knie. Zum Unfall kam es, weil eine 62-jährige Autolenkerin links abbogen war und dem entgegenkommenden Roethlisberger den Weg abgeschnitten hatte. "Big Ben" flog in die Windschutzscheibe des Autos, wurde hoch in die Luft geschleudert und landete daraufhin mit dem Kopf voran auf dem Asphalt.

Eine Passantin, die alles beobachtet hatte, befürchtete im ersten Moment, dass der reglos am Boden liegende Motorradfahrer beim Unfall sein Leben gelassen hatte. In Pennsylvania ist das Tragen von Helmen seit dem 4. September 2003 nicht mehr Pflicht. Ben Roethlisberger fuhr sowohl mit seiner Harley als auch mit seiner 2005 Suzuki Hayabusa, mit der er verunfallte, immer helmlos.

Obwohl die Pittsburgh Steelers davon wussten, existiert im Vertrag mit dem Superstar keine Klausel für einen derartigen Unfall. Coach Bill Cowher unterbrach am Montag seine Ferien und reiste nach Pittsburgh, um Roethlisberger nach der Operation im Spital zu besuchen. Steelers-Präsident Art Rooney II meinte, die Klub-Angehörigen wären von Meldungen über Roethlisbergers Zustand ermutigt: "Wir beten für seine komplette Genesung."

Schon am Montag waren Steelers-Fans zum Krankenhaus gepilgert, brachten Blumen, Genesungskarten und Stofftiere für ihren Liebling mit. Zum Spital kam natürlich auch Roethlisbergers Familie, konkret seine Eltern, seine Schwester und seine Stiefmutter. Mitspieler des Starspielers wurden ebenfalls gesichtet, u.a. Backup-Quarterback Charlie Batch und Linebacker Joey Porter. (APA/SIZ/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Unfallort.

Share if you care.