DVD-Nachfolgestreit hat negative Folgen für Hollywood

21. Juni 2006, 09:53
23 Postings

"Goldene Zeiten" der DVD sind vorbei - Wachstum deutlich reduziert, kein ähnlich erfolgreicher Nachfolger in Sicht

Es hat schon fast Soap Opera-Qualitäten: Seit Jahren streiten sich nun die verschieden Unterhaltungskonzerne und Hardware-Hersteller über einen Nachfolger für die DVD, doch noch ist keine Einigung in Sicht. Weiterhin setzen die großen Hollywood-Studios ihre Zukunftshoffnungen wahlweise auf Blu Ray oder HD-DVD, manche gar auf beide.

Kostspielig

Ein Streit, der sich nun auch zunehmend negativ auf das Geschäft der Studios auswirkt. Zwar sind noch keine negativen Entwicklungen der Einnahmen zu verzeichnen, die bisherige Cash Cow DVD wird allerdings langsam müde: Statt den gewohnten zweistelligen Zuwachsraten, soll der DVD-Absatz in den USA heuer gerade mal rund 2 Prozent wachsen, dies berichtet die New York Times.

Noch einmal

Höchste Zeit also für ein neues Format, um den KonsumentInnen die selben Filme noch einmal in besserer Qualität schmackhaft zu machen. Eine Strategie, die bei der DVD ja bereits hervorragend funktioniert hat, bei dieser aber nun ausgereizt scheint. Praktisch alles, was irgendwie in Frage kommt, gibt es mittlerweile auf DVD, auch beinahe alle alten Serien hat man bereits durch.

Probleme

Doch die neuen Formate wollen nicht so recht in Schwung kommen, neben der Uneinigkeit der Studios tragen dazu auch die bisher noch recht deftigen Hardware-Preise bei: Für einen HD-DVD-Player zahlt man mindestens 500 US-Dollar, kommende Blu-Ray-Geräte starten gleich bei 1.000 US-Dollar. Auch die Auswahl an Filmen ist den anfänglichen - bescheidenen - Absatzerwartungen entsprechend noch recht dünn.

Reduktion

Dass es höchste Zeit für die Studios ist, sich auf ein Format zu einigen zeigen auch die Studien von Media Research, laut diesen sollen die Verkaufszahlen von herkömmlichen DVDs bis 2010 um 20 Prozent fallen. Gewinner dieser Entwicklung sind vor allem der DVD-Verleih und Movie-on-Demand, beides Vertriebswege, bei denen aber die Gewinnmargen deutlich geringer sind.

Ausspielen

Richten sollen es nun vor allem die Next Generation-Spielekonsolen: So hofft das Blu-Ray-Lager auf eine Popularisierung der Technologie durch deren Verwendung in der Playstation 3 - ähnliche wie schon die Vorgängerkonsole der DVD einen Wachstumsschub verpasst hat. Aber auch die HD-DVD-Fraktion hat einen ähnlichen Trumpf im Ärmel: Microsoft will in den nächsten Monaten eine HD-DVD-Erweiterung für die XBox 360 in den Handel bringen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.