Ein Tag im Jahr 2050

8. Juni 2000, 11:52
Herr Mayer ist ein Computertechniker. Um 6 Uhr in der Früh weckt ihn sein computergesteuerter Wecker auf. Sein ganzes Haus ist über den Computer steuerbar. Auf seinem Nachtkästchen liegt ein Computerchip mit Mikrofon. Dieser Chip wird ins Ohr gesteckt. Der Chip sendet Infrarotsignale aus.

Herr Mayer sagt: "Computer, einen Kaffee bitte." Dann schickt der Computer einen Befehl über Glasfaserkabel zur Kaffeemaschine. Herr Mayer hat in fünf Minuten einen schönen heißen Kaffee. Die Toasts macht er sich genau so. Danach fliegt er mit seinem VW Passat in die Arbeit. Dort ist er bei einer Besprechung. Daran nehmen Mitarbeiter aus verschiedenen Städten teil. Sie haben an ihren Arbeitsplätzen auf den Computern Kameras und Mikrofone montiert. So können sie ohne reisen zu müssen an Besprechungen in entfernten Städten teilnehmen. Herr Mayer setzt sich zu seinem Computer und stülpt sich einen Kopfhörer über den Kopf.

Nach der Besprechung muss Herr Mayer noch einige Akten durcharbeiten. Um 17 Uhr ist seine Arbeitszeit für diesen Tag zu Ende. Jetzt fliegt er nachhause.

Nach diesem anstrengenden Arbeitstag isst er das Abendessen, das sein Computer vorbereitet hat. Vor dem Schlafengehen duscht er und putzt sorgfältig seine Zähne.
Auch im Jahr 2050 muss man das noch selber tun!

Alexander SZMOLEK 2 F
Rg, ORg Anton-Krieger-Gasse 25
1230 Wien

Share if you care.