EVN: Erste Bank hebt nach Zahlen Gewinnschätzungen an

21. Juni 2006, 09:16
posten
Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Bank haben nach den besser als erwarteten Zahlen für das 1. Halbjahr 2005/06 des heimischen Energieversorgers EVN die Gewinnschätzungen pro Aktie für die Jahre 2005 bis 2008 angehoben. Das Kursziel für die Aktien von 98 Euro und die Anlageempfehlung "Buy" wurde von den Analysten bestätigt.

Die Halbjahreszahlen seien "exzellent" ausgefallen, geht aus einer aktuellen Analyse hervor, und für die Zukunft wäre der Einstieg in Mazedonien ein zusätzlicher Wachstumstreiber. Das Kursziel von 98 Euro könnte den Experten zufolge als "sehr konservativ" angesehen werden, da der Verbund-Anteil zurzeit unter einem niedrigen Aktienkurs leidet und die konsolidierten Unternehmen vorsichtigerweise mit dem Buchwert bewertet wurden.

Die neuen Schätzungen für den Gewinn je Aktie für das Geschäftsjahr 2005/06 lauten 4,99 Euro (vorher 3,90 Euro) und für 2006/07 auf 5,78 Euro (vorher; 4,77 Euro). Für 2007/08 wird ein Gewinn je Anteilsschein von 6,68 Euro statt 5,64 Euro prognostiziert.

EVN-Aktien notierten am Dienstag gegen 10:00 Uhr an der Wiener Börse um 5,71 Prozent tiefer bei 71,00 Euro. (APA)

Share if you care.