Sechs Tote bei Explosionen in Schiiten-Stadt Balad

13. Juni 2006, 15:12
posten

Zwei Autobomben hochgegangen - Dreißig Verletzte

Bagdad - In der überwiegend von Schiiten bewohnten Stadt Balad, 70 Kilometer nördlich von Bagdad, sind am Montagabend im Abstand von vier Minuten zwei Autobomben explodiert, wie die Polizei mitteilte. Dabei starben sechs Zivilisten und 30 weitere wurden verletzt.

Insgesamt kosteten mehrere Bombenanschläge im Irak am Montag mehr als 30 Menschen das Leben. Unter anderem gingen in Bagdad zwei in geparkten Autos versteckte Sprengsätze hoch: Bei einem der Anschläge auf einem Markt im Schiitenviertel Sadr City wurden nach Polizeiangaben fünf Menschen getötet und 41 verletzt. Auf einem anderen schiitischen Markt im Stadtteil Washash kamen ebenfalls fünf Menschen ums Leben; 15 weitere wurden verletzt. (APA/AP)

Share if you care.