Nicht jeder gegen jeden

22. Juni 2006, 19:30
posten

Weniger TV-Konfrontationen zur Wahl erwartet

"Nicht jeder gegen jeden": So beschreibt ein ORF-Mann VP-Wünsche an die TV-Wahlkonfrontationen. Der Kanzler habe wenig Lust, etwa gegen den FP-Chef anzutreten.

Wahlen knapp nach "Sommergesprächen" machen jeder gegen jeden schwer. Wenig oppositionsfreundlicher Plan: eine Runde aller Parteichefs (im Nationalrat) plus Kanzlerkonfrontation VP/SP. TV-Chefredakteur Werner Mück: "eines von vielen Gerüchten". Er entscheidet, wenn der Wahltermin fest steht. Fix sei "eine Konfrontation der Kanzlerkandidaten und auch noch andere Diskussionsrunden. Eine 'Elefantenrunde' ist sicher auch darunter." (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 13.6.2006)

Share if you care.