Priority Telecom senkt Tarife

8. Juni 2000, 15:52

Gebührenersparnis gegenüber Telekom soll 50 Prozent betragen

Ab 15. Juni gelten bei Priority Telecom günstigere Gebühren: Ein Gespräch innerhalb Österreichs kostet in der Freizeit zukünftig 29 Groschen pro Minute, auch Gespräche in der Geschäftszeit wurden mit 59 Groschen. innerhalb Ostösterreichs und 69 Groschen in die anderen Bundesländer verbilligt.

Für Anrufe im Priority-Netz sind am Abend und Wochenende 25g/min zu bezahlen. Die monatliche Grundgebühr für den Standardtarif wurde auf 198 Schilling gesenkt, die Grundgebühr des Wenigtelefonierer-Tarifs Priority Classic bleibt auf 168 Schilling.

Priority-Chef Kenneth Levin dazu: "Mit Priority spart man doppelt. Die Grundgebühr unseres Standardtarifs liegt jetzt auf dem Niveau des Telekom-Minimumtarifs, doch die Gesprächsgebühren sind um durchschnittlich 51% günstiger!" (red)

Share if you care.