Ballack spielt gegen Polen

13. Juni 2006, 13:55
12 Postings

Die "Wade der Nation" ist fit, der DFB-Kapitän sorg­te im Italien-T-Shirt für Aufsehen

Berlin - Fußball-Deutschland darf aufatmen, Kapitän Michael Ballack wird am Mittwoch beim Fußball-WM-Schlager in Dortmund gegen Polen in die DFB-Startelf zurückkehren. Die "Wade der Nation" ist endgültig geheilt, das zeigte der Neuzugang am Montag beim Vormittagstraining der Deutschen im Berliner Hertha-Amateurstadion. "Ich bin froh, dass ich endlich wieder mit der Mannschaft trainieren konnte und freue mich auf das Spiel am Mittwoch", erklärte der Spielmacher des WM-Gastgebers.

Ballack hatte sich nach seiner Muskelverhärtung in der rechten Wade eigentlich schon für das Costa-Rica-Match fit gemeldet, doch Teamchef Jürgen Klinsmann war das Risiko zu groß gewesen, der frühere deutsche Teamstürmer ließ stattdessen Tim Borowski auflaufen. Dass Ballack nun im zweiten Vorrundenmatch der Gruppe A gegen Polen zum Zug kommt, daran ließ auch Assistenzcoach Joachim Löw keinen Zweifel: "Es war immer klar, dass Ballack spielt, wenn die Verletzung ausgeheilt ist. Er ist unser Kapitän und gibt der Mannschaft mehr Qualität."

Jede Aktion und jeder Schritt des 29-Jährigen wird in Deutschland derzeit noch mehr mit Argusaugen beobachtet, so wollte ein Journalist beim Training gesehen haben, dass Ballack umgeknickt sei. "Nein, nein, ich bin nur weggerutscht", beruhigte Ballack danach und verwies darauf, dass in den ersten WM-Spielen auffallend viele Spieler mit derartigen Problemen zu kämpfen hatten.

Für Mittwoch erwartet Ballack "einen ganz heißen Kampf". "In Polen herrscht nach dem Ecuador-Match heiße Luft. Aber angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten. Polen ist ein anderes Kaliber als Costa Rica." Zu den anhaltenden Abwehrdiskussionen in Deutschland (zwei Gegentore gegen Costa Rica) meinte der künftige England-Legionär: "Diese Diskussion gibt es ja nicht erst seit heute, sondern schon zwei Jahren. Das ist der Spielstil der Mannschaft. Immerhin haben wir bei der WM bisher die meisten Tore geschossen."

Dass Ballack mit dem WM-Finale 2002 (gesperrt) und dem WM-Eröffnungsmatch 2006 (verletzt) die zwei wichtigsten DFB-Spiele der vergangenen Jahre verpasst hat, spielt im Kopf des Regisseurs keine Rolle. "Das Finale 2002 ist längst verarbeitet. Und ich hoffe, dass wir hier noch wichtigere Partien als das Eröffnungsspiel bestreiten werden."

Nicht auf Grund seiner Wadenblessur fand sich Ballack am Montag auf der Titelseite der "Bild" wieder. "Ballack - was soll das?", fragte das Blatt in großen Lettern neben einem Foto, das den Kapitän mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Italia Gold" und der italienischen Fahne zeigte. Doch Ballack verteidigte sich: "Dieses Hemd erinnert mich an unseren letzten WM-Triumph. Den haben wir schließlich 1990 in Italien geschafft."(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Deutschland zählt auf Ballack.

Share if you care.