Israels Finanzminister unterzeichnete Abkommen mit Palästinensern

8. Juni 2000, 11:13

Kooperation von Behörden in einer Reihe von wirtschaftlichen Belangen

Jerusalem - Israel und die Palästinensische Autonomiebehörde haben am Mittwoch ein Abkommen unterzeichnet, das die Zusammenarbeit in diversen Bereichen vorsieht, so etwa eine Vereinbarung über eine enge Zusammenarbeit beider Polizeien im Kampf gegen den Autodiebstahl. Außerdem hat sich die Autonomiebehörde verpflichtet, die Zahlungsmoral der Palästinenser zu heben. Diese begleichen oftmals ihre Rechnungen gegenüber israelischen Behörden und Einrichtungen, wie zum Beispiel Krankenhäusern, nicht.

Das Abkommen wurde vom israelischen Finanzminister Avraham Shohat und von Saeb Erakat, einem der wichtigsten palästinensischen Unterhändler, im Beisein des US-Botschafters in Israel, Matin Indyk, unterzeichnet. Die Palästinenser können künftig auch bestimmte Güter zollfrei aus Ägypten und aus Jordanien importieren. Letztlich hat Israel zugesagt, Steuern auf Waren zu zahlen, die in den Autonomiegebieten gekauft oder hergestellt werden. (APA)

Share if you care.