Pandemien und Volkskrankheiten

12. Juni 2006, 11:20
posten
Wien - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in wirtschaftlich hoch entwickelten Ländern Todesursache Nummer eins, auch Diabetes wurde zum Massenphänomen. Volkskrankheiten und die dadurch entstehenden Herausforderungen für die europäischen Gesundheitssysteme sind Thema bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen im Sommer. Von 31. August bis 2. September diskutieren Mediziner und Experten im Sog der Vogelgrippe auch die Gefahr einer weltweiten Influenza Pandemie. Das Programm der Veranstaltung wurde am Montag bei einer Pressekonferenz in Wien vorgestellt.

Pandemien und Krebsbehandlung

Zum Thema Pandemien kommt unter anderem der aus Vorarlberg stammende Erfinder des Grippemittels "Tamiflu", Norbert Bischofberger, zu Wort. Über Erfolge in der Krebsbehandlung wird der Wiener Onkologe Christoph Zielinski berichten. Obwohl immer mehr Menschen erkranken, sinkt die Zahl der Todesfälle und Patienten können mit einer höheren Lebenserwartung rechnen, so der Mediziner. Eine moderne Brustkrebstherapie koste pro Jahr allerdings bis zu 40.000 Euro.

Geldfrage

Auch die Finanzierung der Gesundheitssysteme wird in Alpbach diskutiert, kündigten die Veranstalter an. Dazu werden etwa Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (ÖVP) und die Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) am Rednerpult stehen. (APA)

Ort

Congress Centrum Alpbach

Link

Gesundheits­gespräche Alpbach

Share if you care.