Noch immer zu wenig Flaschen in Ottakring

4. Juli 2006, 16:39
6 Postings

Brauerei hat weiter "bei weitem nicht genug" Leergebinde - Verkaufsmenge vier Mal so hoch wie erwartet

Wien - Bei der Wiener Ottakringer Brauerei herrscht weiterhin ein Flaschenmangel. Nach dem Aufruf an die Konsumenten (derStandard.at berichtete), Leergebinde zurückzubringen, habe sich die Lage zwar etwas entspannt, es stünden aber weiterhin "bei weitem nicht genug" Flaschen zur Verfügung, sagte Unternehmenssprecher Thomas Sautner am Montag gegenüber der APA. Er rechnet, dass es noch einige Tage dauern wird, bis der Normalzustand wieder hergestellt ist.

Erwartungen übertroffen

Den Ansturm auf Ottakringer Biere führt Sautner auf die massive Werbekampagne vor der Fußball-WM 2006 zurück, die die Erwartungen noch stark übertroffen habe. Ursprünglich war man von etwas höheren Umsatzzuwächsen als bei den Mitbewerbern ausgegangen - also von einem Plus von gut zehn Prozent. Geworden sind es dann nach Eigenangaben in den Tagen vor WM-Start rund 40 Prozent Geschäftszuwachs.

Ein Rundruf bei den heimischen Brauereien Ende vergangener Woche hatte ergeben, dass für die Brauer ein schöner Sommer wichtiger ist als ein Großereignis wie die WM. Flaschen-Engpässe wie bei Ottakringer meldeten die Mitbewerber nicht. (APA)

Share if you care.