Admiral Sportwetten erzielte 2005 mehr Wetterlöse

19. Juni 2006, 20:42
posten

EBIT sank auf -3,8 Millionen Euro - "Unverhältnismäßig hohe Anzahl an Favoritensiegen" im Fußball

Wien/Gumpoldskirchen - Die Admiral Sportwetten AG hat im Geschäftsjahr 2005 mehr Wetterlöse erzielt, unterm Strich aber den Verlust vergrößert. Der Wettrohertrag stieg um 1,2 Mio. Euro auf 24,28 Mio. Euro. Das Periodenergebnis verschlechterte sich auf -5,05 (-3,85) Mio. Euro, teilte das börsenotierte Unternehmen am Montag ad hoc mit.

Der Wachstumskurs wurde im Geschäftsjahr 2005 fortgesetzt. Durch die Übernahme regionaler Sportwettenanbieter und den Ausbau des Partner-Netzwerkes konnte die Filialanzahl (inklusive Partner-Filialen) per Ende Dezember 2005 um ein Drittel auf 149 erhöht werden. Die Anzahl der registrierten Internet-User verdoppelte sich auf rund 66.000. Entsprechend dieser Expansionsstrategie konnte Admiral Sportwetten die Wetterlöse um 11 Prozent auf 137,50 Mio. Euro steigern.

Hauptumsatzbringer Fußball

Auf Grund einer "unverhältnismäßig hohen Anzahl an Favoritensiegen" im Hauptumsatzbringer Fußball im 1. Halbjahr 2005 blieb die Rohertragsmarge mit 17,7 Prozent unter dem Vorjahresniveau von 18,6 Prozent.

In Folge der Steigerung der sonstigen Erträge sowie umfangreicher Kostenoptimierungsmaßnahmen, konnte das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Vergleich zum Geschäftsjahr 2004 um 10 Prozent auf 1,19 Mio. Euro gesteigert werden.

Die sonstigen Ertragskennzahlen weisen eine negative Entwicklung auf. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank auf -3,8 (-2,5) Mio. Euro, das Periodenergebnis auf -5,05 (2004: -3,86) Mio. Euro. Als Ursache für die negative Ergebnisentwicklung sieht das Unternehmen hohe Abschreibungen auf Beteiligungen sowie Sachanlagevermögen.

Internet-Geschäft

Auch das Internet-Geschäft der englischen Tochtergesellschaft Admiral Sports Betting (UK) Ltd lieferte weiterhin negative Ergebnisbeiträge. Die Gründe dafür lagen insbesondere in der restriktiven Gesetzgebung in Europa, welche Expansionsbemühungen in europäische Märkte deutlich einschränkte.

Bei den Filialen will Admiral Sportwetten auch im Jahr 2006 seine selektive Expansionsstrategie fortsetzen. Während im Jahr 2005 das strategische Wachstum durch Unternehmenszukäufe realisiert und damit auch Marktanteile zugekauft wurden, soll der Schwerpunkt 2006 auf einer weiteren Qualitätsanhebung des Leistungsangebots liegen. Auch die eingeleitete Internationalisierung des Unternehmens werde bei entsprechenden rechtlichen Rahmenbedingungen konsequent umgesetzt und vor allem der Ausbau des Wettdienstleistungs-Segments weiter gestärkt werden. (APA)

Share if you care.