Maemo 2.0: Nokias Betriebssystem für mobile Geräte bekommt zahlreiche Neuigkeiten

20. Juni 2006, 10:12
7 Postings

Internettelefonie, neue Steuerung und Performanceverbesserung erweitern die Möglichkeiten des Nokia 770 deutlich

Als Nokia sein Internet Tablet Nokia 770 auf den Markt brachte, zog die Hardware schnell reges Interesse vor allem von EntwicklerInnen auf sich. Der Grund: Die Softwarebasis bildet mit Maemo ein Betriebssystem auf Linux-Basis, das ein eigenes GTK+-basiertes Interface bietet und im Source-Code erhältlich ist. Im Gegensatz zu anderen mobilen Geräten, die sich meist verschlossen geben, eine direkte Einladung für EntwicklerInnen.

Update

Einer der Hauptkritikpunkte an der ursprünglichen Software: Man konnte damit zwar per WLAN bequem im Netz surfen, aber nicht telefonieren. Nun wurde eine erste Beta der Version 2.0 von Maemo veröffentlicht, die diesen Makel beheben soll.

Quasseln

Neu zur Softwareausstattung hinzugekommen ist eine Internettelefonielösung, die per Google Talk oder Jabber Kontakt mit anderen aufnehmen kann. Mit dem "Thumb Board" gibt es eine neue Steuerungsmöglichkeit, die vor allem die Texteingabe erheblich beschleunigen soll.

Verbesserungen

Zusätzlich haben die Nokia-EntwicklerInnen eine ganze Reihe von Performance-Verbesserungen vorgenommen, das Look & Feel überarbeitet und einen Paketmanager hinzugefügt. Experimentierfreudige BenutzerInnen des Nokia 770 können das Softwareupdate von der Maemo-Seite herunterladen. (Red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.