Zumtobel: Leadmanager UBS übt Mehrzuteilungsoption aus

29. Juni 2006, 14:57
posten

Von dem Bruttoerlös aus der Ausübung der 28,7 Millionen Euro schweren Mehrzuteilungsoption werde Zumtobel nichts erhalten

Wien - UBS Limited hat als Stabilisierungsmanager für das Emissionsbankenkonsortium die von Wengen Alberta Limited Partnership, einem verbundenen Unternehmen von Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR), gewährte Mehrzuteilungsoption betreffend 1,398.917 Aktien ausgeübt, teilte die seit Mitte Mai börsenotierte Vorarlberger Zumtobel AG mit. Von dem Bruttoerlös aus der Ausübung der 28,7 Mio. Euro schweren Mehrzuteilungsoption werde Zumtobel nichts erhalten, hieß es.

Neben UBS zählten Morgan Stanley, Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) zu den Lead-Managern, sowie Erste Bank, JP Morgan und Raiffeisen Centrobank zu den Co-Lead-Managern des Zumtobel-Börseganges.

Einschließlich der Ausübung der Mehrzuteilungsoption beläuft sich das Volumen des Angebots auf rund 553,4 Mio. Euro (26,994.555 Stammaktien), was einem Free Float von rund 60,4 Prozent entspricht. Nach der Ausübung der Mehrzuteilungsoption wird KKR etwa 5,5 Prozent der Zumtobel Aktien halten.

Der Zeitraum zur Stabilisierung hatte am 12. Mai 2006 um 8:00 Uhr früh begonnen und dauerte bis zur Ausübung der Mehrzuteilungsoption am vergangenen Freitag an. Am 10. Mai 2006 wurde der Angebotspreis von Zumtobel Aktien mit 20,50 Euro festgesetzt. (APA)

Share if you care.