Film: Schlaglicht

12. Juni 2006, 20:00
posten

Nach der Vorführung des Films spricht Vrääth Öhner im Rahmen der Reihe "Film und Theorie" über das "Zwischenland"

Hans-Christian Schmids Spielfilm Lichter führt an die Ostgrenze Deutschlands und verknüpft dort die Geschicke einer Hand voll Menschen, für deren Existenz diese Grenze ganz unterschiedliche Bedeutung hat. Nach der Vorführung des Films spricht Vrääth Öhner im Rahmen der Reihe "Film und Theorie" über das "Zwischenland", das sich im Film auf der Ebene der Wünsche und Widerstände manifestiert. (irr, DER STANDARD Printausgabe 12.6.2006)

Film: Top-Kino, 6., Rahlgasse 1, www.topkino.at; 19.00. Vortrag: Depot, 7., Breitegasse 3, (01) 522 76 13, www.depot.or.at; 21.15 Uhr

Share if you care.