Ko-Autor von Häftlings-Plan distanziert sich von Palästina-Referendum

11. Juni 2006, 18:44
posten

Abbas "Missbrauch" des Dokuments vorgeworfen

Gaza - Einen Tag nach der Bekanntgabe des Termins für das palästinensische Referendum zur faktischen Anerkennung Israels hat sich einer der Autoren von dem Dokument distanziert, über das die Palästinenser nach dem Wunsch von Präsident Mahmoud Abbas abstimmen sollen. Er stehe nicht länger hinter dem Text des "Plans zur Erhaltung der palästinensischen Einheit", ließ der in Israel inhaftierte Hamas-Aktivist Abdel Khalek Natche am Sonntag erklären. Abbas habe das Dokument aus politischen Gründen "missbraucht".

Es handle sich inzwischen "komplett um ein Fatah-Dokument", erklärte Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri im Namen Natches und eines Mitglieds des Islamischen Jihad, das den Text ebenfalls unterzeichnet hatte. Abbas hatte am Samstag den 26. Juli als Termin für das Referendum angesetzt. Der 18-Punkte-Plan, den mehrere in Israel inhaftierte Palästinenserführer ausgearbeitet haben, hat eine "Regierung der nationalen Einheit" und einen palästinensischen Staat in den Grenzen der 1967 von Israel okkupierten Territorien - Westjordanland mit Ostjerusalem und Gaza-Streifen - zum Ziel. Indirekt läuft dies auf die Anerkennung Israels hinaus, die von der Hamas vehement abgelehnt wird. (APA)

Share if you care.