Auftaktsieg für die Niederländer

11. Juni 2006, 17:02
139 Postings

Chelsea-Stürmer Robben überragender Spieler und Siegestorschütze gegen Serbien-Montenegro

Leipzig - Nach Argentinien hat auch der zweite Favorit der "Horror"-Gruppe C sein Auftakt-Match bei der Fußball-WM gewonnen. Die von einem überragenden Arjen Robben angeführten Niederlande besiegten Serbien-Montenegro am Sonntag mit 1:0 (1:0) und gewannen damit erstmals in der WM-Geschichte ihr erstes Spiel gegen einen europäischen Konkurrenten. Chelsea-Stürmer Robben erzielte in der 18. Minute den Siegestreffer für das Oranje-Team, das seine Titel-Ambitionen untermauerte.

Serbien-Montenegro hatte mit einer Beton-Abwehr (nur ein Gegentreffer) die Qualifikation souverän überstanden. Gegen eines der besten Offensiv-Teams setzte Teamchef Ilija Petkovic auch auf Defensive, doch bereits in der 18. Minute wurde der Abwehr-Riegel nach einem Zusammenspiel zweier London-Legionäre geknackt.

Arsenals van Persie spielte ideal für Chelsea-Stürmer Robben ins Loch, der 22-Jährige zog von der Mittellinie Gavrancic auf und davon und ließ Torhüter Jevric von knapp innerhalb des Strafraums keine Chance. Eine verdiente Führung durch den herausragenden Spieler, der auf der linken Seite die Abwehr von Serbien-Montenegro immer wieder aufriss. Sein Gegenspieler Nenad Djordjevic konnte ihn nie halten und musste bereits nach 42 Minuten vom Feld.

Orange dominierte nicht nur in Leipzig, dem einzigen Austragungsort in Ost-Deutschland, und den Rängen im Stadion, sondern auch auf dem Rasen. Die Mannschaft von Marco van Basten ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und mit schnellem Pass-Spiel den Gegner laufen. Doch auch die Serben hatten ihre Chancen, vor allem über die linke Seite über Predrag Djordjevic und Stankovic. Doch Milosevic und Kezman standen einander im Weg (13.) oder kamen im Strafraum nicht richtig an den Ball.

Nach der Pause stellten sich die "Plavi" (Blauen) besser auf das niederländische Kombinationsspiel ein. Mit zwei neuen Stürmern (Zigic in der Pause für Milosevic und Ljuboja in 65. Minute für Kezman) stemmten sich die Serben gegen die Niederlage und waren zumindest ebenbürtig. Doch die großen Chancen blieben aus. Auf der anderen Seite strich ein van Persie-Freistoß nur um Zentimeter am Tor vorbei (82.).(APA)

  • Serbien-Montenegro - Niederlande 0:1 (0:1) Leipzig, 37.216, SR Markus Merk (GER):

    Tor: 0:1 (18.) Robben

    Serbien-Montenegro: Jevric - N. Djordjevic (43. Koroman), Krstajic, Gavrancic, Dragutinovic - Duljaj, Nadj, Stankovic, P. Djordjevic - Kezman (67. Ljuboja), Milosevic (46. Zigic)

    Niederlande: Van der Sar - Heitinga, Ooijer, Mathijsen (86. Boulahrouz), Van Bronckhorst - Van Bommel (60. Landzaat), Sneijder, Cocu - Van Persie, Van Nistelrooy (69. Kuyt), Robben

    Gelbe Karten: Stankovic, Koroman, Dragutinovic, Gavrancic bzw. Van Bronckhorst, Heitinga

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Alle lieben Robben.

    Share if you care.