Update behebt schwere Probleme mit SUSEs Update-Mechanismus

23. Juli 2006, 16:32
3 Postings

Neuer Paketmanager hatte sich nach der Veröffentlichtung als in mehrerer Hinsicht defekt erwiesen

Mit einem Update will das openSUSE-Projekt Probleme in der aktuellen Version seiner Linux-Distribution beheben, die für einigen Unmut in der Online-Community gesorgt hatten: Das neue Paketmanagement hatte sich als nicht funktionstüchtig erwiesen.

Zusammenspiel

Bereits in der Testphase hatte sich die Zusammenführung von Novells Zenworks Linux Management (ZLM) und SUSEs YAST immer wieder als Fehlerquelle herausgestellt. Die Entwicklung rund um die libzypp wurde als einer der Gründe für die Verspätung des ursprünglich bereits für die CeBIT anvisierten SUSE Linux 10.1 genannt.

Zusammenspiel

Nach der Installation der neuen Version der Distribution mussten dann viele UserInnen feststellen, dass vom entsprechenden Applet niemals neue Updates gemeldet wurden. Nur mit etwas Nachhilfe konnte das Tool zur Mitarbeit überredet werden.

Aufräumen

Das jetzige Update soll diese - und eine ganze Reihe von anderen - Schwierigkeiten mit dem neuen Paket-Management lösen, auch die Performance soll deutlich gesteigert worden sein. Die neuen Pakete stehen über das YaST Online Update (YOU) zur Verfügung.

Funktioniert

In einem Kurztest zeigt sich, dass die Updates tatsächlich die dringendsten Probleme beheben. Nach einem Neustart vermeldet das Update-Applet erstmals eine Reihe von aktualisierten Paketen, auch das Aufspielen funktionierte in Folge problemlos.

Ausblick

Für die nahe Zukunft versprechen die EntwicklerInnen noch weitere Verbesserungen am Paket Manager. So soll es mit einem der kommenden Updates möglich sein, Patch-RPMs zu verwenden. Diese enthalten nur die tatsächlichen Änderungen statt einem vollständigen, und somit deutlich umfangreicheren - neuen Paket. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.