Kriminalität im Vergleich zum Vorjahr gesunken

11. Juni 2006, 21:09
1 Posting

10.670 Delikte weniger registriert - Minus zwölf Prozent bei Einbrüchen - Auch Aufklärungsquote gesunken

Wien - Die Kriminalität in Österreich ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Laut Innenministerium wurden bis Ende Mai 236.235 Straftaten angezeigt - um 10.670 Delikte (4,3 Prozent) weniger als im Vergleichzeitraum 2005. Die Aufklärungsquote ist um 1,2 Prozent auf 38,8 Prozent gefallen.

Insbesondere bei Einbrüchen wurden um 5.775 Straftaten weniger registriert, was einer Abnahme um 12,1 Prozent entspricht. Einbruchsdiebstähle in Wohnungen wurden sogar um 20,8 Prozent von 6.172 auf 4.890 Delikte reduziert.

Lob

Durch internationale Polizeikooperation konnte auch ein Rückgang der Fremdenkriminalität erzielt werden, betonte das Ministerium: Im Vergleich zum Vorjahr wurden 3.638 ausländische Tatverdächtige weniger angezeigt.

Für die Entwicklung gab es Lob von Innenministerin Liese Prokop (V) - vor allem für den Blick über die Grenzen: Österreich sei eines jener Länder, das europaweit die meisten internationalen Polizeikooperationen durchführt. (APA)

Share if you care.